Literaturliste

Hier finden Sie unser gesamtes Angebot aus dem Bereich Literatur

"Chemohirn" - Konzentrationsstörungen und Gedächtnisschwäche bei Krebs

Ausgabe:
7. Auflage

Autor:
Stiftung Deutsche Leukämie- und Lymphom- Hilfe

Preis:
kostenlos

Online-Version ansehen

Rezension:

Probleme mit dem Gedächtnis und der Konzentration sowie ein allgemeines Gefühl, geistig nicht mehr so wie früher zu funktionieren, können für Patienten und ihre Angehörigen sehr belastend sein. In der Fachsprachewird von „kognitiven Defiziten“ gesprochen [Kognition= Wahrnehmung, Erkenntnis, Denkvermögen]. Viele Patienten nehmen diese Symptome während der Chemotherapie wahr. Nach einem Jahr lassen sie nach oder verschwinden sogar ganz. Bei einigen Patienten können diese Störungen allerdings jahrelang bestehen bleiben. Die Symptome können auch in Zusammenhang mit belastenden Lebensereignissen auftreten, ohne dass eine Chemotherapie durchgeführt wurde. Der früher häufig verwendete Begriff „Chemohirn“ wird daher zunehmend verlassen. In der Broschüre werden mögliche Ursachen beschrieben und Tipps für das Arztgespräch gegeben. Ausführlich erläutert werden Möglichkeiten zur Verbesserung der Konzentration sowie zur Förderung der Erinnerung. Wenn die Symptome weiterhin bestehen und belastend sind, sollte man sich nicht davor scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch dafür werden Hinweise gegeben. Im Anhang werden die Begriffe „Psychoonkologie“ und „Neuropsychologie“ erläutert. Die vorliegende 6. Auflage wurde gründlich überarbeitet.

(Die Rezension bezieht sich auf die 6. Auflage)

Adresse für Bestellungen:
Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.
Thomas-Mann-Straße 40
53111 Bonn
0228 33 88 9 200
0228 33 88 9 222
info@leukaemie-hilfe.de
http://www.leukaemie-hilfe.de


zurück zur Übersicht

E-MailFacebook

Auch interessant

Auch interessant Auch interessant Auch interessant Auch interessant

Kontakt

Step

Text