Literaturliste

Hier finden Sie unser gesamtes Angebot aus dem Bereich Literatur

Mit Krebs leben lernen. Ein Ratgeber zur Bewältigung psychischer Belastungen

Ausgabe:
1. Auflage

Autor:
Anja Mehnert

Verlag:
Kohlhammer-Verlag

Preis:
16,99 Euro

Verlag:
978-3-17-022821-4

Rezension:

Auch wenn sich in den letzten Jahren die medizinische Behandlung verbessert hat und die Überlebenschancen gestiegen sind, ist kaum eine andere Krankheit mit so vielen körperlichen, psychosozialen und emotionalen Belastungen verbunden wie eine Krebserkrankung. Der Ratgeber von Anja Mehnert, Psychologin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, richtet sich an Patienten und deren Angehörige und möchte sie bei der Bewältigung von psychischen Belastungen, die durch die Erkrankung ausgelöst werden, unterstützen. Die Autorin fasst die Erfahrungen ihrer alltäglichen Arbeit zusammen und belegt diese mit wissenschaftlichen Untersuchungen, psychologischen Erklärungsmodellen und Patientenschilderungen. Sie vermittelt auf interessante und laienverständliche Weise Wissen über verschiedene psychosoziale Aspekte bei Krebserkrankungen, bietet den Patienten Orientierungshilfen an und zeigt Möglichkeiten auf, mit den Belastungen umzugehen. Da jeder Mensch einzigartig ist und anders mit seiner Erkrankung umgeht, bietet Anja Mehnert allerdings keine Patentlösungen und auch keine Lösungen für alle Probleme an. Das Buch ist in der Art eines Frage Antwort-Spiels aufgebaut. Die einzelnen Kapitel gehen auf verschiedene Fragestellungen im Zusammenhang mit unterschiedlichen Belastungen der Krebserkrankung ein. Behandelt werden Probleme wie Belastungen bei und nach Diagnosestellung; Ängste und depressive Verstimmungen; Ungewissheit, Hoffnung und Sinnfindung; Partnerschaft, Familie und Freunde oder psychosoziale Unterstützung und Hilfen. Dem Leser bietet sich so die Möglichkeit, jeweils nur das Kapitel und den Abschnitt zu lesen, der zu diesem Zeitpunkt für ihn gerade von Bedeutung ist. Zu Beginn jedes Abschnittes stehen für Patienten „typische“ Fragestellungen, z.B. Warum bin ich erkrankt? Die Erklärungen und Antworten zeigen den Betroffenen, dass sie mit ihren Gefühlen und den bei ihnen auftretenden Problemen keinesfalls alleine sind. Bemerkenswert ist das Kapitel Einfluss psychosozialer Faktoren auf die Krebsentstehung und den Krankheitsverlauf, da es einige Irrtümer ausräumt und erklärt, warum gerade beim Thema Krebs häufig individuelle Krankheitstheorien, Erklärungsversuche und vermeintliche Einflussmaßnahmen auf den Krankheitsverlauf anzutreffen sind. Anja Mehnert belegt anhand von aktuellen Untersuchungen, dass es keine „Krebspersönlichkeit“ gibt. Gutgemeinte Ratschläge z.B. der Familie wie „Du musst positiv denken“ und „Du musst kämpfen“ sind keineswegs eine Garantie für Heilung, beinhalten aber immer eine Schuldzuweisung, wenn der Patient nicht gesund wird. Gefühle wie Angst, Traurigkeit und Verzweiflung lösen keine Krebserkrankung aus und beeinflussen weder den Genesungsprozess negativ noch lassen sie den Tumor wachsen oder sich ausbreiten. Die Erläuterungen sind sehr wohltuend, da sie dem Patienten die vermeintliche individuelle Schuld für seine Erkrankung nehmen und ihn von einem persönlichen Versagen bei einem möglichen Rückfall freisprechen. Abschließend findet der Leser im Anhang eine Erklärung von Fachausdrücken, eine Liste mit hilfreichen Adressen und Internetlinks sowie Literaturhinweise. Empfehlenswert!

Rezensent(in):
Annette Hünefeld

Adresse für Bestellungen:
über Buchhandel bestellen


zurück zur Übersicht

E-MailFacebook

Auch interessant

Auch interessant Auch interessant Auch interessant Auch interessant

Kontakt

Step

Text