Periphere T-Zell Lymphome

Inhalt

Beschreibung

Bösartige (maligne) Erkrankungen des lymphatischen Gewebes, zu dem vor allem Lymphknoten
und Milz zählen, werden als maligne Lymphome bezeichnet. Man unterscheidet dabei aufgrund
feingeweblicher (histologischer) Kriterien zwischen sogenannten Hodgkin-Lymphomen und
Non-Hodgkin-Lymphomen (NHL). Die NHL stammen entweder von B- oder von T-Lymphozyten ab und werden dementsprechend B-Zelloder T-Zell-Lymphome genannt. Die Häufigkeit der T-Zell-Lymphome wird mit ca. 10-15 % aller malignen Lymphome angegeben. Die T-ZellLymphome werden eingeteilt in unreife (lymphoblastische) und in reife, sogenannte „periphere“ T-Zell-Lymphome (PTZL). Die PTZL gehen aus T-Zellen hervor, deren Ausreifung innerhalb der Thymusdrüse bereits abgeschlossen ist und die sich „peripher“ (jenseits) der Thymusdrüse befinden.


zurück zur Übersicht

E-MailFacebook

Dateiname

dlh_infoblatt_periphere_T-Zell-Lymphome.pdf

Dateigröße:
208 KB

Dieser Datensatz wurde bereits 5 Mal heruntergeladen.

Adobe Acrobat Reader downloaden

Auch interessant

Auch interessant Auch interessant Auch interessant Auch interessant

Kontakt

Step

Text