Akute Myeloische Leukämie (AML) - Neues in der Diagnostik und Therapie der AML

Inhalt

Beschreibung

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine Erkrankung mit vielen verschiedenen Unterformen, die sich tumorbiologisch zum Teil recht unterschiedlich präsentieren. Dies ist unter anderem auf bestimmte molekulargenetische Merkmale der Leukämiezellen zurückzuführen.

Die AML betrifft vor allem ältere Menschen. Nach den Daten eines schwedischen Registers liegt das mittlere Alter der AML-Patienten bei 72 Jahren. Die zu erwartende Überlebenszeit hängt sehr stark von der allgemeinen Fitness des Patienten ab und wird nach dem Alter gestaffelt angegeben. Die Prognose der älteren Patienten ist relativ schlecht, insbesondere wenn keine intensive Therapie durchgeführt werden kann. Der Bedarf an neuen Therapieansätzen bei der AML war und ist entsprechend groß, insbesondere wenn eine intensive Behandlung und eine allogene Stammzelltransplantation nicht infrage kommen.

Vor diesem Hintergrund widmet sich das DLH-Infoblatt „Neues in der Diagnostik und Therapie der AML“ den neuen Möglichkeiten der AML-Behandlung.  


zurück zur Übersicht

E-MailFacebook

Dateiname

dlh_infoblatt_Akute_Myeloische_Leukaemie-Diagnostik_Therapie_Christopeit_2023_final-2.pdf

Dateigröße:
122 KB

Dieser Datensatz wurde bereits 193 Mal heruntergeladen.

Adobe Acrobat Reader downloaden

Auch interessant

Auch interessant Auch interessant Auch interessant Auch interessant

Kontakt

Step

Text