Morbus Waldenström

Inhalt

Beschreibung

Autor: Prof. Dr. med. Manfred Hensel, 2020

Die Makroglobulinämie Waldenström (Synonym: Morbus Waldenström), eine bösartige Erkrankung der Lymphozyten (Untergruppe der weißen Blutkörperchen) im Knochenmark, wurde nach
dem schwedischen Arzt Jan Waldenström benannt. Er hat die Krankheit in den 1940er Jahren erstmals beschrieben. Die Makroglobulinämie Waldenström gehört zu den indolenten bzw.
langsam wachsenden Lymphomen nach der WHO-Klassifikation.


zurück zur Übersicht

E-MailFacebook

Dateiname

dlh_infoblatt_morbus-waldenstroem2020.pdf

Dateigröße:
412 KB

Dieser Datensatz wurde bereits 32 Mal heruntergeladen.

Adobe Acrobat Reader downloaden

Auch interessant

Auch interessant Auch interessant Auch interessant Auch interessant

Kontakt

Step

Text