19.10.2019
Sie befinden sich hier: Informationen / Literaturhinweise 

Literaturhinweise

 

Detailansicht: Informationen für Stammzellspender: Kontaktaufnahme zwischen Spender und Patient

Beschreibung:

  • Kategorie:
    Knochenmark-/Blutstammzelltransplantation
  • Titel:
    Informationen für Stammzellspender: Kontaktaufnahme zwischen Spender und Patient
  • Autor/Herausgeber:
    DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH
  • Preis:
    kostenlos
  • Seitenanzahl:
    46
  • Adresse für Einzelbestellungen:
    Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.
    Thomas-Mann-Straße 40
    53111 Bonn
    Telefon: 0228 33 88 9 200
    Telefax: 0228 33 88 9 222
    Email: info@leukaemie-hilfe.de
    Home: http://www.leukaemie-hilfe.de
  • Adresse für Bestellungen größerer Mengen:
    DKMS
    Postfach 1405
    72004 Tübingen
    Telefon: 07071 943-0
    Telefax: 07071 943-117
    Email: post@dkms.de
  • Rezension:

    Nach einer Knochenmark- bzw. Stammzelltransplantation mit Stammzellen eines nicht-verwandten Spenders taucht neben der wohl wichtigsten Frage, ob die gespendeten Stammzellen den erhofften Heilungserfolg gebracht haben, sowohl beim Spender als auch beim Empfänger eine weiteren wichtige Frage auf: Wer ist wohl der jeweils andere? In vielen Fällen entsteht der Wunsch, Kontakt aufzu¬nehmen und sich vielleicht sogar persönlich kennen¬zulernen. In der Broschüre wird erläutert, ob, wie und wann eine Kontaktaufnahme möglich ist, welche Regeln es hierbei zu beachten gilt und welche Vor-, aber auch Nachteile jeder Einzelne zuvor bedenken sollte. Leider sind in einigen Ländern der Welt der persönliche Kontakt und manchmal sogar der anonyme Kontakt verboten. Die wichtigsten Länderregelungen werden dargestellt




<- zurück

Print Current Page