22.11.2019
Sie befinden sich hier: Diskussionsforen 

Hinweis

Wir stellen dieses nichtmoderierte Forum Betroffenen und Angehörigen zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Die Lebhaftigkeit des Austausches hängt also alleine von den Teilnehmern ab. Wer fachspezifische Fragen zeitnah beantwortet haben möchte, kann sich über das Kontaktformular direkt an die Geschäftsstelle wenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie als nicht registrierte Nutzer die Forenbeiträge zwar lesen können, Schreibrechte allerdings erst nach Registrierung erhalten.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Sie möchten sich registrieren


Unbeantwortetes Thema

Einladung nach Lindau zu Dr. Stegelmann von der Uniklinik Ulm


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 04. 2016 [16:11]
lindau
**
Dabei seit: 22.01.2007
Beiträge: 97
Ihr Lieben,
es macht mich glücklich Euch informieren zu dürfen, daß am Freitag den 1. Juli um 19 Uhr Herr Dr. Stegelmann von der Uniklinik Ulm zu uns in die Bazienstraße 2 kommen wird.
Patienten mit Essentieller Thrombozythämie, Polizythämia vera oder Primäre Myelofibrose werden zur Diagnostik und Therapie der jeweiligen Erkrankung aktuellste Informationen erhalten.
Wir kennen Herrn Dr. Stegelmann und wissen, jeder Anwesende wird Antworten auf alle Fragen, die ihn/sie die Erkrankung stellen ließ, bekommen.
Ich freue mich sehr, daß Herr Dr. Stegelmann sich wieder Zeit nimmt für unsere Selbsthilfegruppe und über jeden Betroffenen und Angehörigen, der an diesem Abend den Weg zu uns findet.

Maria Richter



Herr Dr. med. Frank Stegelmann beendete 2005 das Studium der Humanmedizin an der Universität Erlangen-Nürnberg und ist seither ärztlicher und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt ist die molekulargenetische Charakterisierung Myeloproliferativer Neoplasien (MPN) (v.a. essentielle Thrombozythämie, Polyzythämia vera und primäre Myelofibrose), sowie die Erforschung der klinischen Bedeutung genetischer Veränderungen bei MPN. Ein Fokus ist die Bestimmung von Mutationshäufigkeiten und –mustern und deren Korrelation mit dem klinischen Verlauf der Patienten, ein weiterer Schwerpunkt die Identifizierung von neuen genetischen Veränderungen durch Anwendung moderner Labortechniken (z.B. SNP-Array Analysen, Next-Generation Sequencing). Die Forschungsergebnisse sollen u.a. zur genaueren Prognoseabschätzung bei MPN-Patienten unter Zuhilfenahme molekularer Marker beitragen und die Entwicklung zielgerichteter Therapieansätze fördern. Im Rahmen des Else Kröner-Forschungskollegs wird sich Herr Dr. Stegelmann speziell mit dem Monitoring von Mutationen im Januskinase-2 (JAK2-) und im Calreticulin (CALR-) Gen bei MPN-Patienten befassen.





Selbsthilfegruppe für Menschen mit Blut und Lymphsystemerkrankungen/Lindau




Foren für weitere Krankheitsbilder

Foren für weitere Krankheitsbilder werden in Kooperation mit anderen Seitenbetreibern angeboten.

Um ein Forum für ihr Krankheitsbild zu finden, wählen Sie unter dem Menüpunkt "Krankheitsbilder" Ihre Diagnose und dann den Untermenüpunkt "Forum" aus.


Nutzungsbedingungen

Zur Teilnahme an unseren Foren beachten Sie bitte unsere Teilnahmebedingungen, die "Rechtlichen Hinweise" im Impressum und die Einhaltung der Netikette.

Wenn Sie Fragen zum Forum haben, empfehlen wie Ihnen unsere "Hilfe zu den Foren".