20.09.2020
Sie befinden sich hier: Diskussionsforen 

Hinweis

Wir stellen dieses nichtmoderierte Forum Betroffenen und Angehörigen zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Die Lebhaftigkeit des Austausches hängt also alleine von den Teilnehmern ab. Wer fachspezifische Fragen zeitnah beantwortet haben möchte, kann sich über das Kontaktformular direkt an die Geschäftsstelle wenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie als nicht registrierte Nutzer die Forenbeiträge zwar lesen können, Schreibrechte allerdings erst nach Registrierung erhalten.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Sie möchten sich registrieren


Thema ohne neue Antworten

Erfahrungen mit diffus großzelligem B- Zellen Lymphom Sta. IV / E gesucht


Autor Nachricht
Verfasst am: 23. 08. 2013 [11:19]
Gelöschter Benutzer Hallo....bin neu hier, 53 Ja. und habe nun leider auch solche Diagnose bekommenicon_frown.gif Das Lymphom hat sich bei mir in den Dünndarm infiltriert und verschließt einige zuführende Venen, so dass ich schon lange große Verdauungsschwierigkeiten habe...und auch sehr abgenommen. Woanders sind erstmal keine Auffälligkeiten vorhanden, Blutbild ist noch ok. LDH im oberen Normbereich, Milz, Lunge, Leber auch noch nix zu sehen, aber halt der Magen - darm bereich ist reichlich betroffen. Habe nun meine erste R- CHOP 21 hinter mir, 6 mal plus 2 mal R ist angesetzt. Bestrahlung hinterher wohl kaum möglich, wegen dem Dünndarm , sagte man mir. Evt. könnten auch Löcher im Dünndarm entstehen, durch die Chemo und den evt. Rückgang der Tumore dort... Das verunsichert mich alles sehr und ich bin ziemlich verzweifelt.Glaube nicht, dass ich noch eine wirkliche Chance habe. Hat jemand eine ähnlich Diagnose und ist an einem Austausch interessiert ? Würde mich über Antworten freuen , viell. gibt es ja auch jemanden, der dies schon hinter sich hat und mir von seinen Erfahrungen berichten mag. LG an alle tatjana
Verfasst am: 19. 01. 2014 [16:09]
Gelöschter Benutzer Hallöchen,ich bin neu im Forum und gerade mit DLBCL / diffus großzelligem B-Zell Lymphom diagnostiziert worden.
Jetzt bin ich erst mal auf Info-tour und habe nach vielen Recherchen eine ganze Menge über unser spez. Krustentier erfahren. Nächste Woche kommen eine Reihe weiterer Diagnosen CT, Herz- und weitere Blutuntersuchungen, Chemo R-Chop 21 6+2
beginnt Mitte Februar. Diagnose bekam ich nach nach Hodenextraktion, Histologen fanden keinen Hodenkrebs sondern ein B-Zell Lymphom (bin 74 Jahre alt)!
Ich hoffe , dass es allen bisher Betroffenen im Forum in der Zwischenzeit gut ergangen ist und ihr heute in Remission leben könnt.
Gern würde ich mit euch über persönlich Erfahrungen über Mail oder Skype in Austausch treten.
Schön wäre eine Rückinformation, danke !
Meine Skype Adresse hansina1@gmx.de / hans.peter391
Ich wünsche Gesundheit und liebe Grüße
Hans
Verfasst am: 24. 07. 2014 [13:43]
Gelöschter Benutzer Hallo Tatjana,
Hallo Hans,

zunächst einmal muss ich sagen, dass ich "nur" Angehörige bin. Bei meinem Mann wurde im Mai 2013 ein diffus großzelliges B-Zell Lymphom (Stadium 1) diagnostiziert, er bekam 6x R-Chop verordnet und hat diese den Umständen entsprechend "gut" vertragen.

Nach der ersten Chemo war schon nichts mehr nachweisbar. Er hat die Behandlung dann nach der 5. Chemo beendet und nur noch 3x Rituzimab erhalten um die Nebenwirkungen (kribbeln und Taubheitsgefühl in Händen und Füßen) nicht unnötig auszudehnen.

Bis heute ist er in kompletter Remission und das Kribbeln und Taubheitsgefühl ist mittlerweile auch nicht mehr da.

Leider wurde im Februar eine weitaus schlimmere Diagnose gestellt: T-PLL. Eine sehr seltene Erkrankung wo eine wirkliche Heilung scheinbar nicht möglich bzw. nur sehr schwierig möglich ist.

Mein Mann wollte schon im letzten Jahr nicht wirklich viel über seine Erkrankung wissen und hat das Alles irgendwie durchgezogen.

Für mich war es wichtig alles zu erfahren, ich habe sehr sehr viel im Internet recherchiert und mit Ärzten gesprochen. Das hat uns letztendlich beiden sehr geholfen.

Leider ist die Kommunikation hier auf diese Seite sehr gering, ich habe viele tolle Kontakte und Hilfe auf der Seite "Krebskompass" gefunden.

Ich wünsche euch beiden, dass ihr die schwere Zeit so gut wie möglich übersteht, dass ihr Menschen habt die euch unterstützen und für euch da sind.

Liebe Grüße
Susan




Foren für weitere Krankheitsbilder

Foren für weitere Krankheitsbilder werden in Kooperation mit anderen Seitenbetreibern angeboten.

Um ein Forum für ihr Krankheitsbild zu finden, wählen Sie unter dem Menüpunkt "Krankheitsbilder" Ihre Diagnose und dann den Untermenüpunkt "Forum" aus.


Nutzungsbedingungen

Zur Teilnahme an unseren Foren beachten Sie bitte unsere Teilnahmebedingungen, die "Rechtlichen Hinweise" im Impressum und die Einhaltung der Netikette.

Wenn Sie Fragen zum Forum haben, empfehlen wie Ihnen unsere "Hilfe zu den Foren".