19.01.2020
Sie befinden sich hier: Diskussionsforen 

Hinweis

Wir stellen dieses nichtmoderierte Forum Betroffenen und Angehörigen zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Die Lebhaftigkeit des Austausches hängt also alleine von den Teilnehmern ab. Wer fachspezifische Fragen zeitnah beantwortet haben möchte, kann sich über das Kontaktformular direkt an die Geschäftsstelle wenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie als nicht registrierte Nutzer die Forenbeiträge zwar lesen können, Schreibrechte allerdings erst nach Registrierung erhalten.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Sie möchten sich registrieren


Thema ohne neue Antworten

Wirkung von i.v. Immunglobulingabe


Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 09. 2011 [14:39]
Gelöschter Benutzer Bedingt durch B-CLL leide ich anhaltend seit 2008 Nasen-Nebenhöhlen- ´Geschichten´. Ab der nächsten Woche werde ich Immunglobuline i.v. erhalten.

Wer hat Erfahrungen diesbezüglich?
Was sollte ich beachten/bedenken?

Für Antworten wäre ich dankbar. Es würde meine Verunsicherung lindern.
Verfasst am: 18. 10. 2011 [21:23]
mannheim-heidelberg
Dabei seit: 04.09.2006
Beiträge: 1
Hallo Illeg,
hatte ähnliche Probleme mehere gripelle Infekte auch CLL B bekomme seit Mai im 4 wöchentlichen Abstand Kiovig war nicht ganz so verträglich, ab September verwendet die Tagesklinik Octagam sehr gut verträglich.
Seit Mai habe ich keinerlei Infekte mehr.Meine Nase und Rachen sind endlich frei.icon_biggrin.gificon_lol.gif
Verfasst am: 13. 12. 2011 [19:50]
Gelöschter Benutzer
"mannheim-heidelberg" schrieb:

Hallo Illeg,
hatte ähnliche Probleme mehere gripelle Infekte auch CLL B bekomme seit Mai im 4 wöchentlichen Abstand Kiovig war nicht ganz so verträglich, ab September verwendet die Tagesklinik Octagam sehr gut verträglich.
Seit Mai habe ich keinerlei Infekte mehr.Meine Nase und Rachen sind endlich frei.icon_biggrin.gificon_lol.gif


Danke für d Antwort!
Ab der wievielten Infusion hat sich eine Wirkung gezeigt u welche Dosierung erhälst du?Wie machte sich die Unverträglichkeit von Kiovig bemerkbar?
Mein "voller Hals"+ "volle Nasennebenhöhlen", samt dann und wann heftig geschwollener Lymphknoten führten b mir zum Schlafapnoesyndrom. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung, ob ich mir etwas von dem "überflüssigen" Material rausoperieren lasse(Hypertrophe Tonsillen,Gaumensegel).Habe aber ziemlichen Bammel vor einer OP. Bisher sind meine Blutwerte, bis auf Ig´s ganz gut, prima f d OP, aber vllt nicht so gut für meinen Gesamtzustand?
Möchte mich gerne noch ein bißchen der Hoffnung hingeben, dass d Kiovig was reißt.
Verfasst am: 29. 12. 2011 [19:55]
Gelöschter Benutzer Hallo liebe Renate und all die anderen im Forum !

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in das Jahr 2012 und vor allem Gesundheit und Glück für das kommende Jahr.

Wäre schön, mal wieder etwas von Euch zu hören !

Herzliche Grüße
Christine




Foren für weitere Krankheitsbilder

Foren für weitere Krankheitsbilder werden in Kooperation mit anderen Seitenbetreibern angeboten.

Um ein Forum für ihr Krankheitsbild zu finden, wählen Sie unter dem Menüpunkt "Krankheitsbilder" Ihre Diagnose und dann den Untermenüpunkt "Forum" aus.


Nutzungsbedingungen

Zur Teilnahme an unseren Foren beachten Sie bitte unsere Teilnahmebedingungen, die "Rechtlichen Hinweise" im Impressum und die Einhaltung der Netikette.

Wenn Sie Fragen zum Forum haben, empfehlen wie Ihnen unsere "Hilfe zu den Foren".